Patricia-Isabellas Hochzeitsgeschichte

Wenn ich so daran zurück denke, war mein Kleid mir vorbestimmt. Ich schlenderte auf der Hochzeitsmesse so vor mich her und dann zog das Kleid, wie magisch meinen Blick auf sich. Ich war gebannt. Ich machte die ersten Fotos vom Kleid. Hin und her gerissen. Aber 1,5 Jahre vor der Hochzeit, waren einfach zu früh für eine Anprobe. So kam es, dass ich andere Kleider probierte, aber mich nur in meinem ersten Bauchgefühl bestärkten. Und was für ein Glück für mich, auf der nächsten Hochzeitsmesse hatten sie es auch ausgestellt, doch diesmal ließ ich mir die Gelegenheit nicht nehmen einen Anprobetermin geben zu lassen. Was soll ich sagen. Als ich umhüllt von den feinen Stoffen dieses Kleides war, war es erst recht um mich geschehen. Meine Gefühle spielten Achterbahn. Wie auch nicht anders zu erwarten bei der detailreichen Komposition. Angefangen von der verzückenden Spitzenborte im Unterrock, weiter zu dem dezentem Rosa, wo sich jeder fragt, ist es überhaupt rosafarben?!

Bis hin zu der im etwas stärker gehaltenen rosanen Seidenband Rückenschnürrung die elegant und fließend in eine atemberaubende Schleppe übergeht. Welche für den Weg auf dem Teppich wie keine andere geschaffen ist. Absolutes Highlight ohne weiteres, ist natürlich die mit Perlen glitzernde florale Bestückung rund um die Hüfte, was das Kleid nur um ein weiteres einzigartiges Detail um so besonders macht ohne überladen zu wirken. So wunderbar das Kleid auch ist, so konnte es mir meine anfängliche Aufregung, ja fast Panik nicht nehmen. Ich dachte mir, wie komme ich die Treppe runter über den Teppich zum Altar? Oder wie meistere ich den Hochzeitstanz?! Ich kann euch nur sagen, ich hab es geliebt mich in dem Kleid zu bewegen. Unter dem großen Rock hat man trotz phänomenalen, vielen, wunderschönen Stofflagen genügend Platz um zu bewältigen wovor ich mich davor fürchtete. Nein im Gegenteil beim Hochzeitstanz ist es mir fast wie ein Rumgeschwebe vorgekommen. Sich zu drehen in so einem Kleid ist einfach unbeschreiblich schön.

Und hätten mich meine lieben Brautjungfern nicht mehr entkleidet wäre ich wie auf Wölkchen gebettet in meinem Traumkleid eingeschlafen. Das Kleid war alles in einem einfach wie ein einklickendes passendes Puzzlestück. Ich kann mich nur vielmals dafür bedanken, dass sowas tolles für die größte Feier meiner Liebe kreiert wurde.

 

Danke

Instagram

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Fill out this field
Fill out this field
Please enter a valid email address.

Menu