Ayleen Hannischs Hochzeitsgeschichte

,,Ich erinnere mich als wäre es gestern gewesen, als ich zum Brautladen meines Vertrauens ging und wie nervös ich war. Die Angst nicht das richtige zu finden war groß und doch machte sich Vorfreude in mir breit. Eigentlich wollte ich mit meiner Trauzeugin „nur mal gucken“, denn ich rechnete fest damit, mehrere Läden besuchen zu müssen bis ich genau das fand was mir gefiel. Aber soweit kam es gar nicht. Das erste Kleid was ich sah – eines von Diane Legrand- kam meinen Vorstellungen ziemlich nah. Ein Traum aus Tüll in rosé blush mit Spitze im Oberteil. Ich war schon aufgeregt als es am Bügel hing und als ich es schließlich – als erstes Kleid an diesem Tag – anzog war es schon um mich geschehen.

 

Das kribbeln im Bauch, was Bräute beschreiben, gab es wirklich. Gleich musste ich weinen weil ich daran denken musste, was mein verstorbener Papa wohl zu dem Kleid sagen würde. Die anderen 2 Kleider zog ich noch an, wusste aber im Herzen schon, dass keines mein Diane Legrand Kleid übertreffen konnte. Es war einfach MEIN Kleid. Und so wurde aus „nur mal gucken“ schnell „nur mal kaufen“. Und ich habe es in keiner Sekunde bereut. Die Qualität spricht für sich, ich habe mich an meinem Hochzeitstag so unfassbar wohlgefühlt und bin so froh dieses Kleid gefunden zu haben. Ich würde immer wieder in einem Diane Legrand Kleid heiraten und es allen Menschen die mir wichtig sind empfehlen. Danke, dass ihr zu meinem wundervollen, märchenhaften Tag beigetragen habt!”

Instagram

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Fill out this field
Fill out this field
Please enter a valid email address.

Menu